Manchmal möchte man mit jemandem reden.

Die Dargebotene Hand Nordwest ist anonym, kompetent und immer für Sie da.


Ein Gespräch hilft oft weiter...

... jederzeit, anonym und kostenlos*!

143 wählen

Anonyme Beratung via Mail...

Spätestens nach 48 Stunden!

Mail-Kontakt

Wir suchen freiwillige Frauen und Männer

Informationsabend am 28. Oktober 2014, 18.30 Uhr
Bahnhofstrasse 30 (1. Stock), Biel
  • Introbild

    27.10.2014

    SBB und Dargebotene Hand mit gemeinsamer Präventionskampagne

    Tel 143 und die SBB spannen in Sachen Suizidprävention zusammen. Die SBB unterstützt eine Infokampagne der Dargebotenen Hand in Pendlerzeitungen in der Deutschschweiz und Romandie. "Darüber reden statt aufgeben" lautet die Botschaft an verzweifelte Menschen.
    Gemeinsame Medienmitteilung von SBB und Tel 143
    Der Sticker zum Ablösen
    soll dafür sensibilisieren, dass ein Gespräch helfen kann.

  • Introbild

    10.10.2014

    Tel 143 begegnet Psychisch Kranken auf Augenhöhe

    Genau wie körperliche Krankheiten gehören psychische Krankheiten zum Leben und können alle treffen. Mit ihrem Gesprächsangebot rund um die Uhr engagiert sich die Dargebotene Hand gegen Ausgrenzung und Stigmatisierung Psychisch Kranker. Diesem Ziel dient auch eine am 10. Oktober gestartete Kampagne.
    Homepage Sensibilisierungskampagne

  • Introbild

    10.09.2014

    Die bewährte Testamentsbroschüre von Tel 143 wurde aktualisiert: Damit der letzte Wille nicht nur ein frommer Wunsch bleibt

    Die Dargebotene Hand hat ihre oft genutzte Testamentsbroschüre überarbeitet und neu aufgelegt. Diese kann bei den Regionalstellen gratis bezogen werden. Der Leitfaden stellt frühzeitig sicher, dass der letzte Wille nicht nur ein frommer Wunsch bleibt, sondern wirklich durchgesetzt werden kann.